„Feuerbrand“ – Dokumentation der Sidewalk-Theateraufführung im Cinema Quadrat

Feuerbrand

Freitag, 13. April 2018, 19:30 Uhr – Eintritt frei

Am 22. Juli 2017 hatte die Sidewalk-Theateraufführung „Feuerbrand“ im Jungbusch Premiere: Das von Lisa Massetti inszenierte Stück, eine Eigenproduktion der Jugendkulturwerkstatt Creative Factory aus dem Gemeinschaftszentrum Jungbusch, ist angelehnt an Friedrich Schillers „Kabale und Liebe“ und führte die Darsteller wie die Zuschauer an verschiedene Schauplätze im Jungbusch. Am Freitag, 13.4., um 19.30 Uhr zeigt das Cinema Quadrat die filmische Dokumentation dieses Stationentheaters, die von Filmemacher Mario Di Carlo erstellt wurde. Der Eintritt für diese Veranstaltung ist frei.
FEUERBRAND thematisiert anhand des klassischen Stoffes die einsetzende Gentrifizierung des Stadtteiles Jungbusch und macht den Wandel auf dem Immobilienmarkt, Profitorientierung und damit verbundene soziale Ungerechtigkeiten zum Thema. Schillers Geschichte um Liebe, Intrigen, große Gefühle und den Konflikt der Stände wird ins Mannheim von heute verlegt, in ein Viertel, das sich vom sozialen Brennpunkt zum hippen Ausgehquartier entwickelt: Ferdinand, Sohn eines Großinvestors, und Meriyam, Tochter eines Musikschulenbesitzers, verlieben sich. Ferdinand will aus seiner Welt ausbrechen, doch Meriyam gerät immer mehr zwischen die Fronten: Sie liebt Ferdinand, fühlt sich aber auch ihrem Vater verpflichtet und sieht sich gezwungen, alles zu tun, um die Musikschule des Vaters zu retten.
Im Anschluss an die Filmvorführung gibt es eine Publikumsdiskussion mit Mario Di Carlo, Regisseur des Films, und Lisa Massetti, Regisseurin der Theateraufführung.

Die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler sind vom Phänomen der Verdrängung in ihrem Lebensumfeld selbst betroffen. Deshalb ist es ihnen ein großes Anliegen, dieses Thema auf die Bühne zu bringen. „Feuerbrand“ thematisiert unterschiedliche Aspekte dieses Phänomens, wie die Aufwertung des Quartiers, die Bedeutung von Profit und Spekulationen, die Zerstörung von sozialen Gefügen, die Folgen für lang ansässige Familien, der Verlust von Heimat etc.

Das Theaterstück Feuerbrand wurde gefördert durch das Kulturamt der Stadt Mannheim und den Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Weitere Informationen zur Filmvorführung am 13.04.2018: https://www.cinema-quadrat.de/programm/spielplan/zeitraum/april/2018/

Weitere Informationen zur Theateraufführung vom Juli 2017: http://www.jungbuschzentrum.de/feuerbrand/

Share