Der Busch spielt! – Beats und Töne aus dem Viertel
Abschluss mit einem gemeinsamen Abendessen nach Sonnenuntergang

Ab32

Titel „Kultur am Kanal“ ist längst eine feste Größe im Jungbusch, fanden doch unter dieser Überschrift in den vergangenen Jahren während des Sommers unterschiedlichste Veranstaltungen statt, die durch das Engagement von Laboratorio17 bei Bewohnern des Viertels und Besuchern von außerhalb des Stadtteils gleichermaßen gute Resonanz fanden.

Im Rahmen dieser Reihe lädt das Quartiermanagement im Gemeinschaftszentrum Jungbusch mit vielen Partnern aus dem Stadtteil am Freitag, 30. Juni 2017 von 18 bis 21.30 Uhr in die Fußgängerzone Beilstraße ein. Unter der Titel „Der Busch spielt: Beats und Töne aus dem Viertel“ wird die dortige Piazza zur Bühne für ganz verschiedenen Gesichter und Talente sowie das Engagement im Stadtteil. Alle Beteiligten wollen zeigen, wieviel kulturelle Vielfalt und Gemeinsinn im Jungbusch steckt.

Mit dabei sind Rapper der Creative Factory, Fatih Akpinar & Band, die Singer/Songwriterin Dilara, die Buschtrommler, das Klanghaus, die Band „Lost Origin“ von Weltmusikstudenten der Popakademie und der Arabische Chor der OMM.

Der Eintritt ist frei.

Gegen 20.30 Uhr sind dann alle Besucher zu einem kostenlosen gemeinsamen Abendessen mit Friedensgebet auf der Fußgängerzone Beilstraße eingeladen. Zur Mahlzeit, die der guten Nachbarschaft im Jungbusch dient, laden ein der Internationale Frauentreff im Bewohnerverein, der Internationale Mädchentreff/SJR, die Yavuz-Sultan-Selim und die Fatih-Moschee sowie die Katholische City-Kirche St. Sebastian und die Evangelische Hafenkirche.

Den Flyer finden Sie hier

Die Veranstaltung und damit verbundene Aktivitäten werden gefördert vom Kulturamt (Kultur am Kanal) und vom Beauftragten für Integration und Migration der Stadt Mannheim (Integrationsfonds Projekt „KoKoKo“).

Michael Scheuermann


Mehr Infos im Gemeinschaftszentrum Jungbusch:

Tel. 0621 14948

E-Mail: mscheuermann@jungbuschzentrum.de

Internet: www.jungbuschzentrum.de

Share