18. Juli 2010

Der Jungbusch – Mannheims lebendigster und vielfältigster Stadtteil
Zwischen Hafen und City wandelt sich der Jungbusch zu einem atmosphärischen und urbanen Stadtteil. Es wird gebaut, gegründet, renoviert – soziale und kulturelle Erneuerungen beleben das Quartier. In den Straßen des ehemaligen Hafenviertels herrscht ganzjährig reges Leben.
Hier ist zu lesen, was derzeit Besonderes im “Busch” ist.

Share

Zukunft des Nachtwandels sichern – Kräfte für das Zukunftskonzept 2017 bündeln

17. August 2016
Nachtwandel

Im vergangenen Jahr haben mehr als 30.000 Menschen den Nachtwandel im Jungbusch besucht und diesen damit zu einem der erfolgreichsten in seiner nunmehr 12-jährigen Geschichte gemacht. Die Durchführung des Nachtwandels mit zu erwartenden Besucherzahlen in dieser Größenordnung ist unter den gegebenen Voraussetzungen 2016 nicht mehr möglich. Ein tragfähiges, in enger Abstimmung zwischen Gemeinschaftszentrum Jungbusch und Stadt Mannheim erarbeitetes Konzept soll die Fortsetzung des Kunst- und Kulturfests im Jahr 2017 – und darüber hinaus sichern. „ Weiterlesen »

Share

Schwefel-Platz oder Platz der Begegnung?
Braucht der Quartiersplatz einen neuen Namen?

17. August 2016
Quatiersplatz

Der Quartiersplatz entstand 2007, hart umkämpft von der Bewohnerschaft, als Ergänzung zur Promenade am Verbindungskanal. Die Idee war, einen Platz zu schaffen, der für alle Menschen im Stadtteil zugänglich ist und der zudem als Ort der kulturellen Begegnung dient. Bewohnerinnen und Bewohner, das Quartiermanagement Jungbusch sowie Aktive im Stadtteil stellten sich in einer offenen Diskussionsrunde im Laboratorio17 der Frage, ob eine Umbenennung des Quartiersplatz sinnvoll ist und was ein guter Name für diesen Ort sein könnte. Weiterlesen »

Share

Immer mehr Filmdrehs im „Busch“
Chance oder Belastung für den Stadtteil?

17. August 2016
Film ab! Klappe!

Es hat sich herumgesprochen: Der Jungbusch ist Mannheims atmosphärischster Stadtteil. Kontraste, Vielfalt und pralles Leben zeichnen das ehemalige Hafenviertel aus. Kein Wunder, dass dieses besondere und schillernde Quartier auch Filmemacher anzieht. Die Stadt Mannheim fördert zudem die Filmwirtschaft als zusätzliches Standbein der Kreativwirtschaft. Ob Tatort, Spielfilm, Reportage oder Doku: Der Jungbusch ist immer öfters gefragte Kulisse, was zunächst einmal diejenigen froh macht, die Mannheim ins rechte Licht rücken wollen. Auch so mancher Bewohner oder Geschäftsmann freut sich über die Beachtung sowie kleine Nebeneinnahmen, wenn Wohnzimmer oder Hof als Location auf Zeit genutzt wird. Weiterlesen »

Share

Mit Tempo 30 gegen Lärm
Halbierung der Schallintensität am Luisenring ist möglich

17. August 2016
Dalbergstraße

Mit einem aktuellen Aktionsplan will die Stadt Mannheim dem Lärm an den Kragen gehen. Der Jungbusch ist an verschiedenen Stellen davon besonders betroffen. Geprüft werden geschwindigkeitsreduzierende Maßnahmen zurzeit u.a. am Luisenring, einer der lautesten Straßenzüge in der Stadt, wo der Lärmpegel immer wieder über 75 Dezibel steigt.  Das entspricht ungefähr der 30-fachen Lautstärke eines Gesprächs. Dort soll Weiterlesen »

Share

Damit Integration von Zuwanderern gelingt: Start des Projekts „ANIMA – Ankommen in Mannheim“

17. August 2016
ANIMA

Knapp 1 Million Euro Fördergelder aus dem Europäischen Hilfsfonds für besonders benachteiligte Personen, kurz EHAP, erhält die Stadt Mannheim für das Projekt „ANIMA- Ankommen in Mannheim“. Mit diesem Geld soll besonders benachteiligten EU-Zugewanderten der Zugang zu Beratungs- und Unterstützungsleistungen erleichtert werden. Dabei verfolgt das ANIMA-Beratungsteam den Ansatz des Forderns und Förderns, um die hier ankommenden Zuwanderer systematisch und aktiv auf ihrem Weg der Integration in die Gesellschaft zu begleiten. Weiterlesen »

Share